Systeminformationen

Das Proxima-System verwendet zur Bestimmung von Parameter-konzentrationen in Patienten-Blutproben bewährte Messmethoden. Der Proxima-Sensor enthält eine Reihe von Biosensoren auf einem Siliziumchip, die jeweils eine miniaturisierte Version der elektrochemischen Sensoren sind, die in einem herkömmlichen Blutgasanalysegerät verwendet werden. Funktionsprinzipien und Eigenschaften der einzelnen Sensorkanäle sind der nachfolgenden Systemspezifikation zu entnehmen.

Proxima-Broschüre und technische Daten

  Proxima-Broschüre

  Proxima-Produktspezifikationen

Ergebnisse in Laborqualität direkt am Patientenbett

Das System führt die gleichen Qualitätskontrollen wie ein herkömmlicher Blutgasanalysator durch, um die Gültigkeit der Testergebnisse zu gewährleisten, einschließlich der Möglichkeit einer Nachprüfung mit flüssigen Kontrollen. Eine zweistufige Qualitätskontrolle ermöglicht die regelmäßige Kontrolle der Leistungsfähigkeit, um Fehler zu erkennen und zu beheben.

Darüber hinaus wurden bei der Entwicklung von Proxima häufige präanalytische Fehler berücksichtigt, um zuverlässigere Blutgasmessungen zu ermöglichen. Lesen Sie die vollständige Infobroschüre zu präanalytischen Fehlern bei Blutgasmessungen, um mehr darüber zu erfahren.

Direkte Konnektivität vom Patienten zu Laborinformationssystemen und elektronischen Patientenakten

Das Proxima-System gibt über eine Ethernet-Verbindung alle Ergebnisse von Patientenproben und QC-Messungen zur Speicherung in Systemen zur elektronischen Aufzeichnung im HL7-Format aus. Dadurch wird die nahtlose Übertragung von Blutgas- und Elektrolytwerten von Proxima in die Laborinformationssysteme (LIS) und elektronischen Patientenakten (EPA) sichergestellt.  Auf diese Weise können POC-Koordinatoren die Ergebnisse überblicken und die Anwendung und Leistung des Ex-vivo-Analysegerätes fernüberwachen. Klinikmitarbeiter können alle Patientenergebnisse einfach über das Krankenhausinformationssystem (KIS) einsehen. Für weitere Details zu Export-Datenformaten wenden Sie sich bitte an den Kundendienst von Sphere Medical.

Darüber hinaus stehen Schnittstellen von Drittanbietern zur Datenintegration in die folgenden Middleware-Anwendungen zur Datenverwaltung zur Verfügung:

- Conworx POCcelerator™

- Conworx UniPOC™

- CliniSys PoCT Solutions

 Proxima-Conworx Broschüre