Zeitplanung

Das Proxima System für die akute Überwachung der Atmung und des Stoffwechsels ermöglicht jetzt die Zeitplanung

Das Proxima System ermöglicht jetzt die Zeitplanung

Viele Pflegeprotokolle sehen die regelmäßige Messung wichtiger Blutmarker vor, um den Patientenzustand und die Reaktion auf die Behandlung zu überwachen. Dies gilt insbesondere für die Pflege schwer kranker Menschen, was das Pflegepersonal an seine Grenzen bringt.
Beispiele:

  • Bei Patienten, die wegen einer Störung der Atemfunktion an ein ECMO-Gerät angeschlossen sind, werden die Blutgaswerte häufig stündlich gemessen.
  • Insulininfusionsprotokolle erfordern anfänglich stündliche Glukosemessungen, später alle zwei Stunden.
  • Kopftraumaprotokolle sehen stündliche pCO2-Messungen des arteriellen Blutes als Teil der sorgfältigen Kontrolle des intrakraniellen Blutflusses und -druckes vor.

Das Proxima System für die akute Überwachung der Atmung und des Stoffwechsels ermöglicht jetzt die Zeitplanung zur Unterstützung regelmäßiger Messungen sowie zur Rationalisierung der Arbeitsabläufe rund um die Messung arterieller Blutproben.

Der Anwender kann einen Einzel- oder wiederholten Alarm für häufig verwendete Untersuchungsintervalle von 15 Minuten bis 4 Stunden einstellen. Der Monitor zeigt fortlaufend sowohl die Zeit seit der letzten Messung als auch die Zeit bis zur nächsten geplanten Messung an. Wenn der Zeitpunkt für die Messung erreicht ist, gibt der Monitor ein visuelles und (optional) ein akustisches Signal ab.

Wenn Sie auf Ihrem Blutgasanalysegerät eine Zeitplanung einrichten möchten, kontaktieren Sie uns